VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

Befreiungsschlag für die Löwen: Nach der erfolgreichen Pokal-Schlacht in Würzburg gewann der TSV 1860 am Freitag zittersüß mit 6:2 gegen Erzgebirge Aue. Die Runjaic-Elf kletterte mit dem ersten Dreier nach sechs sieglosen Liga-Spielen auf Platz 12. Die Trainer-Diskussion, die in der Öffentlichkeit geführt wurde, ist damit erstmal vom Tisch. Die Treffer für die Blauen erzielten Michael Liendl (2), Levent Aycicek (2), Sascha Mölders und Daniel Adlung.

So brüllte der Löwe (4-4-2): Zimmermann - Stojkovic, Uduokhai, Mauersberger, Jakob - Aycicek, Perdedaj (66. Matmour), Lacazette (46. Degenek), Liendl - Olic (84. Adlung), Mölders.

dieblaue24 meint: Blaues Schützenfest: Sechs Löwen-Tore gab’s in der Arena noch nie - das war Balsam für die zuletztgeschundene 1860-Seele.

DIE TICKER-NACHLESE AUS DER ARENA:

20.17: Daniel Adlung macht das halbe Dutzend voll: Der Franke trifft nach Mölders-Vorarbeit zum 6:2. Danach ist Schluss. Was für ein Spiel.

20.13: Die Löwen werden dieses Spiel gewinnen und damit ist die künstliche Trainerdiskussion, die der Boulevard in München um Kosta Runjaic geführt hat, erstmal wieder vorbei.

20.11: Olic bekommt seinen besonderen Applaus: Er darf raus, für ihn kommt die letzten Minuten Adlung.

20.08: In der Blitztabelle springt 1860 auf Platz 12 - und die letzten Minuten darf auch noch mal Daniel Adlung ran.

20.05: Wann gab’s zuletzt fünf Löwen-Tore in Fröttmaning?

20.03: Fast klingelt es wieder im Auer Tor, doch Mölders Direktabnahme zischt nur knapp über die Latte. Diese Aktion hätte ein Tor verdient gehabt.

20.01: Und die Fans sind sehr dankbar, singen: “Oh, wie ist das schön…”

19.59: Neuer Spielstand - 5:2 für 1860. Olic bedient Aycicek, der muss nur noch den Fuß hinhalten. Wieder liegen die Löwen drei Tore vorne.

19.56: Die Löwen machen sich das Leben selber schwer - weil sie kaum noch zu Entlastungsangriffen kommen. Aue darf weiter hoffen.

19.55: Das große Problem: 1860 kann nicht richtig kontern, weil ihnen die schnellen Spieler fehlen.

19.51: Gleich wird Matmour kommen. Hoffentlich reißt er das Löwen-Spiel an sich. Aktuell herrscht eine große Verwirrung in den Aktionen der Blauen.

19.49: Mauersberger hat vor kurzem Gelb gesehen, damit fehlt der Kapitän in Sandhausen.

19.48: Die Runjaic-Elf kann sich nicht aus der Umklammerung befreien - und das mit einem Mann mehr auf dem Rasen. Eigentlich nicht zu fassen.

19.46: Zur Beruhigung sorgt der 4:2-Vorsprung und die Überzahl leider nicht: Die Löwen präsentieren sich ziemlich konfus auf dem Platz.

19.41: Und es fallen weiter Tore wie reife Früchte in Fröttmaning - diesmal leider für Aue. Soukou trifft aus der Distanz. Nur noch 2:4!

19.38: Neuer Zwischenstand: 4:1 für Sechzig!

19.37: Gute Geste von Mölders: Nach seinem zweiten Saisontreffer rennt der Ex-Augsburger zur Bank und umarmt Trainer Runjaic.

19.36: Wieder Tor für 1860 - Liendl setzt Mölders in Szene und der Ex-Augsburger verwandelt eiskalt. Jetzt ist der Groschen gefallen. 4:1!

19.35: Offizielle Zuschauerzahl: 16.600! Minusrekord!

19.32: Weiter geht’s - für den schwachen Lacazette spielt jetzt Degenek.

19.30: Degenek wird kommen - wer muss raus?

19.24: Man kann natürlich nachvollziehen, dass die Gäste richtig sauer sind: Sie liegen jetzt nicht nur mit 1:3 in Rückstand, sondern müssen die zweiten 45 Minuten in Unterzahl bestreiten.

19.18: Schiedsrichter ist heute übrigens Thorben Siewer, der im April ein Phantomtor bei der 1:2-Niederlage der Blauen in Duisburg gegeben hat. Ist die rote Karte für Hertner und das folgende Elfmetertor von Liendl ein nachträgliches Geschenk von Siewer?

19.17: Halbzeit - 3:1 für Sechzig! Wie lange haben wir das nicht gehabt :)

19.16: Jetzt sind wir wieder etwas relaxter: Ein Zwei-Tore-Vorsprung sorgt für etwas Entspannung. Gleich ist Halbzeit. Dann kann sich 1860 neu ordnen.

19.14: Wir hören gerade: Hertner hat gegen Olic nicht mit der Hand, sondern mit dem Kopf geklärt - also hat uns Schiedsrichter Siewer nicht nur eine rote Karte für Aue geschenkt, sondern auch einen Elfer. Naja! Manchmal braucht man auch das Glück auf seiner Seite.

19.12: Wieder Elfer für 1860: Hertner kann gegen Olic nur noch per Hand auf der Linie retten - macht’s wieder Liendl? Ja! 3:1 für Sechzig!

19.11 Die Mannschaft findet einfach nicht zur Ruhe - trotz des knappen 2:1-Vorsprungs. Weit und breit ist kein Lenker auf dem Feld zu sehen. Von außen versucht Kosta Runjaic einzuwirken.

19.10: Zwischenstand: 2:1 für Sechzig!

19.07: Und die Löwen müssen weiter zittern, weil Zimmermann heute nicht seinen besten Tag erwischt hat. Erst im Nachfassen kann er den Ball von Köpke, der zwischendurch an den Pfosten klatschte, fixieren.

19.06: Aue ist ein sehr unangenehmer Gegner: Die Sachsen leben vor allem von ihrer Energie - und wie wir wissen: Das ist im Fußball oft die halbe Miete.

19.03: Leider merkt man bei der neuformierten Viererkette, dass sie nicht unbedingt eingespielt ist: Es fehlt vor allem an den Mechanismen.

18.58 Und plötzlich ist Aue wieder im Spiel: Weil Zimmermann und Mauersberger im Verbund patzen, trifft Köpke zum 1:2. Immer diese Fehler. Das ist doch nicht zu glauben.

18.55: Und jetzt sieht man wilde Löwen: Fast das 3:0, doch Perdedaj hat Pech mit seinem 18-Meter-Schlenzer, der Ball springt nur an die Latte.

18.54: Neuer Zwischenstand: 2:0 für 1860! Normalerweise würden wir sagen: Der Kas ist gebissen, aber wir leider kennen wir unsere Löwen…

18.53: Wir wollen aber nicht die Vorarbeit verschweigen, wie Olic diesen Elfer rausgeholt hat, war ganz große Klasse.

18.52: Elfer für 1860! Olic wird gefoult - Liendl trifft eiskalt. 2:0!

18.49: Dieses Gefühl hatten wir lange nicht, dass wir in Führung gehen - zuletzt beim 2:1-Derbysieg in Nürnberg. Das sollte neue Kräfte freisetzen.

18.47: Wird Aycicek jetzt zum Löwen-Torjäger? Bereits letzte Woche traf die Bremer Leihgabe beim 1:2 in Stuttgart per Freistoß.

18.45: Freistoß für 1860, nachdem Aycicek kurz vor der Strafraumgrenze gefoult wird. Geht da was? Und Aycicek übernimmt Verantwortung, schlenzt den Ball ins Netz - 1:0. Torwartfehler?

18.43: Und die Löwen können sich wieder befreien - mit einem schnellen Konter über Lacazette, der Olic einsetzt. Aber dessen Zuspiel verpasst Mölders nur knapp. Schade.

18.40: Was für ein zäher Beginn der Löwen: Jakob rutscht aus, Köpke schießt sofort - Zimmermann pariert.

18.39: Inzwischen verkrampfen die Löwen immer mehr - warum nur?

18.38: Den Löwen-Fans steht der Schock im Gesicht: Fast hätte Samson die Gäste nach einer Ecke mit 1:0 in Führung geschossen - da fehlte nicht viel.

18.33: Die Löwen starten wesentlich besser als in den vorangegangenen Partien, was aber auch der Nervosität der Gäste liegt.

18.32: Die Löwen-Fans gehen schon mal in Vorleistung, singen: “Einmal Löwe, immer Löwe.” Auf dem Platz hat sich dagegen noch nicht viel getan.

18.30: Los geht’s!

18.28: Wir freuen uns heute vor allem auch auf Ivica Olic: Er hat nach seiner Wett-Geschichte einiges gutzumachen.

18.26: Mit Felix Uduokhai und Kilian Jakob geben zwei Löwen-Talente heute ihr Start-Debüt in der Zweiten Liga, die beim unglücklichen Ausscheiden im U19-Halbfinale gegen Dortmund aufgelaufen sind.

18.23: Gleich geht’s los: Wir sind gespannt, wie die Löwen ins Spiel kommen. Wichtig wird sein, nicht nur einen frühen Gegentreffer zu vermeiden, sondern auch kampfeslustig in die Partie zu starten.

18.19: Leider ist das Stadion gähnend leer: Derzeit sind’s nicht mehr als 12.000 Fans. Bitter, auch wenn die Zuschauerresonanz so zu erwarten war.

18.17: Nicht im Kader stehen heute übrigens Kai Bülow und Daylon Claasen - wer weiß, vielleicht sieht man Bülow morgen bei der U21 im Duell mit seinem Hachinger Kumpel Dominik Stahl.

17.46: Und wieder schmeißt Runjaic die Rotation an: Im Gegensatz zum Pokalspiel in Würzburg bringt er fünf neue Kräfte: Stojkovic, Jakob, Aycicek, Liendl und Olic.

17.43: Wir finden die Löwen-Aufstellung mehr als in Ordnung, inbesondere deshalb, weil Runjaic es sich traut, den hochbegabten Jugend-Nationalspieler Kilian Jakob ins kalte Wasser zu werfen. Was sagt ihr zur Start-Formation des TSV?

17.40: Daniel Adlung, den viele Fans recht kritisch sehen, sitzt also nur auf der Bank.

17.38: Servus, Löwen: Wir sind bereits in der Allianz Arena - soeben hat’s die Aufstellung gegeben, mit einigen Überraschungen: Als Linksverteidiger kommt Kilian Jakob zu seiner Zweitliga-Premiere, außerdem spielen Michi Liendl, Fanol Perdedaj und Ivica Olic.