VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (FOTO)

Die Löwen stehen glücklich und erschöpft im Pokal-Achtelfinale: Nach einem wahren Elferkrimi zog der TSV 1860 am Dienstagabend mit dem 4:3-Triumph in Würzburg in die Runde der letzten 16 Mannschaften ein. “Wir sind einfach nur glücklich, dass wir wieder mal gewonnen haben. Das war für den Verein, für die Fans und auch für mich wichtig”, erklärte Trainer Kosta Runjaic nach dem Weiterkommen: “Die Mannschaft hat an sich geglaubt. Das Glück war heute auf unserer Seite.”

Jetzt wartet die Runjaic-Elf auf ein großes Los. “Morgen schaue ich mir im Fernsehen das Duell Bayern gegen Augsburg an - den Sieger hätte ich gerne”, sagte Sascha Mölders, einer der erfolgreichen Elfer-Schützen, nach dem Triumph.

Die Entdeckung des Pokal-Fights ist Abwehr-Talent Felix Uduokhai, der mit seinen 19 Jahren trotz einer frühen gelben Karte eine herausragende Partie spielte. Dem Jugend-Nationalspieler gehört die Zukunft. Aber auch Romuald Lacazette sowie Levent Aycicek empfahlen sich für weitere Aufgaben. Positiv auch: Filip Stojkovic hat ein vielversprechendes Comeback als Rechtsverteidiger gefeiert.

So brüllte der Löwe: Zimmermann - Perdedaj (54. Stojkovic), Uduokhai, Mauersberger, Wittek - Karger (46. Andrade/67. Aycicek), Lacazette, Neuhaus, Adlung - Mölders, Mugosa.

dieblaue24 meint: Tolle Moral! Kompliment, Löwen! Dieser Pokal-Kampf kann neue Kräfte freisetzen!

DIE TICKER-NACHLESE AUS WÜRZBURG:

21.10: Daghfous schießt den Ball an die Latte - 1860 steht in der dritten Runde. Kompliment, Löwen!

21.08: Mölders bringt 1860 wieder in Führung - 4:3!

21.08: Pisot gleicht aus - 3:3!

21.07: Stojkovic trifft nur den Pfosten - bitter!

21.06: Benatelli verkürzt - 2:3!

21.06: Auch Wittek trifft! 3:1!

21.05: Zimmermann hält gegen Soriano!

21.04: Auch Uduokhai trifft - 2:1! Glück!

21.04: Rama - 1:1!

21.03: Acyicek - 1:0!

21.02: Aycicek schießt als erster!

21.02: Es wird aufs Heimtor geschossen - Nachteil?

21.00: Wer schießt für 1860?

20.59: Aus - es geht ins Elfmeterschießen!

20.53: Die Entscheidung wird wohl im Elfmeterschießen fallen - die Löwen zeigen jetzt, in der Endphase des Spiels, eine couragierte Leistung. Hut ab!

20.51: Eine bärenstarke Leistung liefert im zentralen Mittelfeld Romuald Lacazette: Er kämpft, grätscht, läuft.

20.49: Die Löwen haben die Chance - durch Mugosa. Aber der Torwart klärt. Die Sechziger zeigen jetzt große Moral. Warum nicht schon am Anfang so?

20.47: Wer hat die besseren Nerven? Wir überlegen uns gerade, wer die Elfer für 1860 schießen könnte. Aycicek? Adlung? Mölders? Mugosa? Neuhaus?

20.43: Weiter geht’s!

20.41: Die erste Hälfte der Verlängerung ist um. Wechsel.

20.38: Es gibt aber auch positive Aspekte, u.a. die gute Leistung von Debütant Felix Uduokhai. Aber auch Levent Aycicek macht bislang ein ordentliches Spiel.

20.37: Weiter steht’s 0:0 - wenn wir ins Elfmeterschießen uns retten, dann hätten wir eigentlich den Sieg verdient. Viele Löwen sind konditionell am Boden.

20.34: Es liegt ein Tor in der Luft - ausgerechnet Ex-Löwe Rama köpft den Ball an die Latte. Glück für Sechzig.

20.30: Die Löwen torkeln, fallen sie auch? Freistoß Rama, Kopfball Neumann knapp am linken Pfosten vorbei.

20.27: Die erste Hälfte der Verlängerung läuft.

20.25: Wer hat die bessere Energie? Wir befürchten, dass die Löwen der Fitness von Würzburg nicht gewachsen sind.

20.23: Abpfiff - es geht in die Verlängerung!

20.20: Die Löwen sind stehend K.o.

20.19: Mit dem schönsten Spielzug kommt 1860 nochmal vors Würzburger Tor. Nachdem Aycicek super einleitet, scheitert Mölders mit seinem Drehschuss. Das wär’s gewesen.

20.16: Vier Minuten Nachspielzeit - was für ein Kampf.

20.14: Jetzt sieht auch Adlung Gelb.

20.12: Immer noch warten wir sehnsüchtig auf das erlösende LÖwen-Tor.

20.09: Inzwischen haben die Löwen sogar leichte Vorteile - und was machen die Würzburger? Die bringen Valdet Rama. Aufpassen, Sechzig!

20.06: Jetzt fordern die Löwen Elfer - weil Aycicek fällt. War das was?

20.04: Ehrlich gesagt? Wir wissen nicht, was wir schreiben soll: Mit Profi-Fußball hat das heute wenig zu tun.

19.59: Den Löwen fehlt vor allem die Geschwindigkeit - unsere einzige Hoffnung ist, dass wir uns ins Elfmeterschießen retten.

19.55: Wir legen uns fest: Wenn 1860 in die Verlängerung muss, dann wird die Runjaic-Elf dieses Duell aufgrund der schwachen körperlichen Voraussetzungen verlieren.

21526.png

19.54: Der Löwe hat das Auswechselkontingent damit erschöpft: Aycicek kommt für den verletzten Andrade ins Spiel.

21527.png

19.52: Andrade ist wieder auf dem Rasen, aber wir bezweifeln, dass er im Vollbesitz seiner Kräfte ist. Er humpelt. Er fasst sich ans Knie. Andrade muss raus!

19.51: Bei Andrade geht es aller Voraussicht nach nicht mehr weiter. Wie bitter ist das denn?

19.45: Das Spiel der Löwen ist nicht besser geworden - im Gegenteil: Sie offenbaren weiter Riesenmängel in allen Bereichen.

19.40: Die Löwen können sich bedanken, dass sie weiter zu elft spielen dürfen - eigentlich hätte Perdedaj Gelb-Rot sehen müssen. Jetzt ist Stojkovic im Spiel.

19.37: Fast haben die Löwen zu lange gewartet, Perdedaj wird nach dem nächsten Foul ein letztes Mal ermahnt. Die Sechziger müssen dringend wechseln.

19.36: Demnächst wird Stojkovic kommen, weil Perdedaj leider gelb-rot-gefährdet ist.

19.34: Eigentlich müssen die Löwen nur über Andrade gehen - irgendwann ist er durch.

19.31. Jetzt ist es amtlich: Karger bleibt in der Kabine, für ihn stürmt Andrade, die brasilianische Waffe.

19.29: Na, endlich: Andrade macht sich bereit.

19.24: Als Löwen-Fan hat man es derzeit nicht einfach: Eigentlich müsste jeder Anhänger Schmerzensgeld bekommen, so unterirdisch ist die Leistung von Adlung & Co.

19.16: Halbzeit - 0:0! Was für ein Grottenkick. Auf eine Halbzeitanalyse verzichten wir heute lieber, ansonsten verbrennen wir uns die Finger.

19.14: Jetzt sieht Perdedaj Gelb - und das völlig zurecht. Die Löwen sind einfach bei fast jedem Duell zweiter Sieger.

19.13: Zwischenstand: 0:0!

19.08: Schlampiger Rückpass von Lacazette auf Torwart Zimmermann, der in höchster Not den Ball ins Aus schlägt. Unglaublich, wie hektisch die Löwen agieren.

19.03: Und weil bei beiden Teams nix funktioniert, probierts Daghfous mit einem 34-Meter-Freistoß - Zimmermann kann aber parieren.

19.02: Leider auch nicht zu übersehen: Es fehlt der Chef im Ring, ein Taktgeber - weit und breit nicht zu sehen.

18.59: Was uns besonders auffällt: Die Löwen sind im Kopf heute leider langsamer als die Hausherren.

18.58: Die nächste Gelbe für 1860 - diesmal bekommt Neuhaus den gelben Karton unter die Nase gehalten.

18.57: Wie bewertet ihr die erste halbe Stunde? Wir sind enttäuscht. Das Niveau ist wirklich bislang sehr schwach - aber von beiden Teams.

18.54: Was sich Maxi Wittek jetzt bereits zum zweiten Mal bei einem ruhenden Ball gedacht hat, ist unbegreiflich. Sein Freistoß aus guter Position geht wiederholt ins Leere. Jeder Freizeitkicker schüttelt da nur mit dem Kopf. Ich will mich ja nicht lächerlich machen, aber ich schieße mit 45 noch bessere Standards…

18.51: Und jetzt der erste Torschuss der Blauen: Wittek setzt Mugosa in Szene, doch der Nationalspieler aus Montenegro wartet viel zu lange. Kein Wunder, dass sein Ball dann zwei Metern übers Tor fliegt.

18.46: Zufrieden kann man bisher nicht sein mit dem Gezeigten des TSV 1860: Das ist viel zu mutlos und leider auch ohne Struktur. Aber auch die Würzburger sind viel zu harmlos, um die Sechziger richtig in Bedrängnis zu bringen.

18.41: Mit dieser Verwarnung ist Uduokhai natürlich in seiner Einsatzbereitschaft ein wenig limitiert, jetzt kommt es darauf an, wie weit er schon im Kopf ist, um nicht mit Gelb-Rot zu marschieren.

18.40: Zwischenstand: 0:0!

18.39: Die Löwen sehen bereits nach neun Minuten Gelb: Uduokhai trifft es - weil die Runjaic-Elf viel zu langsam von Offensive in Defensive umgeschaltet hat.

18.37: Der gegenseitige Respekt ist deutlich zu spüren. Keine der beiden Mannschaften riskiert viel. Abtasten ist angesagt.

18.31: Und schon in der Anfangsphase sieht man, dass sich beide Mannschaften heute nichts schenken werden. Es geht um zu viel.

18.30: Los geht’s!

18.28: Die Würzburger haben für Runjaic einen roten Stuhl bereit gestellt - der Kollege neben mir sagt: “Hier arbeiten sie wohl mit allen Tricks.”

18.27: Gleich geht’s los: Das Stadion ist ausverkauft.

18.14: Wir sind gespannt auf Felix Uduokhai: Der Abwehrspieler ist einer der ganz große Talente in seinem Altersbereich. Für seine 19 Jahre ist das 1860-Eigengewächs schon sehr abgebrüht und reif. Eigentlich sollte der Jugend-Nationalspieler schon früher zu seinem Startdebüt kommen, dann verletzte er sich an der Patellasehne.

18.12: Auch Löwen-Präsident Peter Cassalette wird heute angeblich in Würzburg erwartet - vielleicht bringt der 63-Jährige Glück mit.

18.10: Die 3. Hauptrunde findet übrigens am 7./8. Februar statt - aber lasst uns erstmal die Hürde Würzburg überstehen, bis wir ans nächste Jahr denken.

18.06: Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich habe heute ein saugutes Gefühl, dass wir endlich den Schalter umlegen und gewinnen.

18.05: Die Löwen treten heute übrigens in ihrem gelben Ausweichtrikot an - viel Glück hat es bislang noch nicht gebracht…

18.01: Im Pokal sind die beiden Mannschaften noch nie aufeinander getroffen - allerdings: Zu Bundesligazeiten, in der Saison 2001/2002, gastierte der TSV im Cup beim Würzburger FV und gewann dort mit 10:0.

17.59: Trotzdem fragen wir uns, warum Victor Andrade nur auf der Bank sitzt - möglicherweise will Runjaic ihn erst nach dem Wechsel bringen, damit der Brasilianer dann auf müde Würzburger trifft. Ein Schachzug, der greifen könnte…

17.55: Die Löwen sind schon auf dem Feld, bestreiten ihr Aufwärmprogramm - ohne Milos Degenek. Der Nationalspieler wird wohl für das Heimspiel gegen Aue geschont. Für ihn rückte der junge Felix Weber in den 18er Kader.

17.45: Würzburgs bester Angreifer Elia Soriano sitzt auch nur auf der Bank - was sich Bernd Hollerbach dabei gedacht hat?

17.43: Insgesamt stehen heute vier NLZ-Spieler in der Startelf - warum auch nicht, schlechter als zuletzt kann es auch mit Uduokhai, Karger, Neuhaus sowie dem noch gesetzten Linksverteidiger Wittek nicht laufen.

17.40: Bei den Würzburgern stehen mit Peter Kurzweg und Patrick Weihrauch zwei Ex-Löwen in der Startelf. Valdet Rama und Emanuel Taffertshofer sitzen zunächst auf der Bank.

17.36: Kosta Runjaic hat seine Mannschaft also wieder gehörig durchgewirbelt: Im Gegensatz zum 1:2 in Stuttgart bringt der Trainer vier neue Löwen: Uduokhai, Mugosa, Adlung und Karger.

17.31: Überraschung bei 1860: Victor Andrade sitzt nur auf der Bank! Auch auf einen Wechsel im Tor hat Runjaic verzichtet, es wird also Jan Zimmermann im Kasten stehen.

17.25: Runjaic wird außerdem zwei Stürmer bringen - Mugosa und Mölders!

17.23: Wir haben uns gerade mit Trainer Runjaic unterhalten - er wird u.a. Felix Uduokhai eine Chance geben. Richtig so! Der U19-Nationalspieler gilt als eines der ganz großen Talente aus dem NLZ des TSV 1860.

16.56: Servus, Löwen! Wir sind schon im Stadion am Dallenberg. Mit uns kommen heute auch rund 1400 1860-Fans nach Würzburg - und auch sie werden sich fragen: Sind die Löwen heute heiß genug, um die Liga-Scharte vor drei Wochen gegen den unterfränkischen Zweitliga-Aufsteiger (0:2) auszuwetzen?