AUS STUTTGART BERICHTEN OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

Der TSV 1860 hat zwar am Freitagabend in Stuttgart wieder mit 1:2 verloren, aber beim Südgipfel vor 55.100 Zuschauern gezeigt, dass die neuformierte Mannschaft mit sechs neuen, darunter Debütant Florian Neuhaus, zumindest Charakter und Herzblut hat. Nachdem die Löwen bereits nach 18 Minuten mit 0:2 zurücklagen, erzielte Levent Aycicek den Anschlusstreffer. Bitter: Schiedsrichter Arne Aarnink annullierte das reguläre Ausgleichstor von Nico Karger in der Nachspielzeit. “Es war kein Abseits, wir können es aber leider nicht ändern”, grantelte Trainer Kosta Runjaic. Und Kapitän Jan Mauersberger meinte hinterher: “Wir haben Körpersprache gezeigt, aber leider keine Punkte auf dem Konto.”

So brüllte der Löwe: Zimmermann - Claasen, Rodnei, Mauersberger, Wittek (84. Mugosa) - Lacazette - Andrade, Perdedaj, Aycicek, Neuhaus (68. Karger) - Mölders.

dieblaue24 meint: So wollen wir die Löwen sehen - mutig und mit Kampfeslust. Die Punkte muss die Mannschaft allerdings woanders holen!

DIE TICKER-NACHLESE AUS DER MERCEDES BENZ-ARENA:

20.22: Aus, vorbei: 1860 verliert mit 1:2!

20.19: Jetzt liegt der Ball im Tor, nachdem Karger der vermeintliche 2:2 erzielt hatte - aber die Fahne war leider oben. Richtige Entscheidung? Abseits ging zumindest keines voraus.

20.18: Die reguläre Spielzeit ist jetzt um - wie lange geht es noch? Drei Minuten Zuschlag!

20.15: Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen - sie unternimmt heute alles, um den Favoriten zu ärgern.

20.14: Trainer Runjaic setzt jetzt alles auf eine Karte, tauscht Wittek aus und bringt dafür Stürmer Mugosa.

20.09: Noch neun Minuten bleibt den Löwen, eine Überraschung in Stuttgart zu schaffen.

20.08: Sechzig wird gleich wechseln: Mugosa steht bereit - muss Mölders weichen?

20.03: Der Druck der Stuttgarter wird immer größer - was kann Runjaic tun, um für Entlastung zu sorgen?

20.01: Die Runjaic-Elf hat jetzt wieder ihre Linie verloren, betteln um den dritten Stuttgarter Treffer. Und hätte nicht Cardoso nach einem fetten Mauersberger-Bock das leere Tor verfehlt, wäre die Entscheidung jetzt perfekt.

19.59: Die Löwen müssen aufpassen, gerade hatte Terodde die Chance zur Entscheidung - das war knapp vorbei.

19.57: Vor ein paar Minuten sah übrigens Maxi Wittek seine 5. Gelbe Karte - damit ist der Linksverteidiger nächste Woche gegen Aue gesperrt.

19.56: Die Löwen haben das erste Mal gewechselt: Debütant Neuhaus geht vom Feld, für ihn kommt Karger.

19.53: Offizielle Zuschauerzahl: 55.100! Wahnsinn!

19.52: In der Blitztabelle sind die Löwen auf Rang 15 zurückgefallen - weil der KSC mit 1:0 in Würzburg führt.

19.49: Dass die Löwen inzwischen so beißen, ist natürlich auch der Kurve zu verdanken - aber Pyro hätte trotzdem nicht sein müssen. Das belastet nur die Vereinskasse.

19.46: Endlich steht ein Team auf dem Feld. Es kämpft jeder für jeden - so wollen wir unsere Löwen sehen. Es stehen vielleicht nicht die 11 besten Kicker auf dem Feld, aber 11 Spieler, die jetzt um ihr Leben laufen.

19.44: Weiter steht’s 2:1 für Stuttgart, aber der Favorit wankt.

19.41: Es ist immer wieder Löwenturbo Andrade, der den Stuttgartern zusetzt. Der Samba-Kicker, bester Feldspieler auf dem Platz, ist kaum zu halten. Hätten wir nur mehr solche Andrades…

19.39: Ihr fragt Euch sicher: Wie läuft’s auf dem Feld für die Löwen? Die Runjaic-Elf kämpft weiter um den Ausgleich und ist wahrlich nicht chancenlos. Dieses Stuttgart ist auch zu ärgern.

19.34: Weiter geht’s - und leider brennts, wie vorhergesehen, gleich nach dem Anpfiff im Löwen-Block. Muss das sein? Es fliegen brennende Pyros aufs Spielfeld. Das wird wieder teuer. Was für Idioten!

19.28: Kann 1860 das Niveau der Schlussphase der ersten Hälfte halten, ist sogar noch eine Überraschung drin. Momentan glaube ich nicht, dass die Stuttgarter das Spiel mit 11 Mann beenden - und das ist unserem Pfeil Victor Andrade zu verdanken. Der Brasilianer ist kaum in den Griff zu bekommen.

19.18: Halbzeit - 1:2! Die Löwen sind endlich im Spiel - die Pause kommt irgendwie ungünstig.

19.17: Wie gut Andrade tatsächlich ist, sieht jeder im Stadion: Das 20-jährige Talent ist kaum vom Ball zu trennen. Er hat schon mehrere Gelbe Karten rausgeholt.

19.15: Wir trauen unseren Augen nicht: Inzwischen haben die Löwen leichte Vorteile, noch steht es aber 1:2 aus Sicht des TSV.

19.13: Was uns gefällt: Die Löwen provozieren die Stuttgarter zu Fouls - so muss das sein. So macht man den Gegner nervös.

19.11: Für Aycicek war das 1:2 Saisontreffer Nummer 1.

19.11: Endlich fahren die Löwen ihre Krallen aus - das sieht wesentlich besser als in der Anfangsphase aus.

19.09: War das der Anfang der weiß-blauen Aufholjagd? Gut möglich, denn die Stuttgarter sind wahrlich kein übermächtiger Gegner, zumindest aus unserer Sicht.

19.07: Jetzt jubeln die Löwen - Aycicek überwindet den VfB-Torhüter mit einem haltbaren Freistoß. Nur noch 1:2! Ein guter Torhüter pariert den Ball, nicht aber Langerak an diesem Freitagabend.

19.06: Die Löwen werden etwas stärker, weil die Stuttgarter sich schon zu sicher fühlen?

18.58: Wenn man sich überlegt, dass die Löwen heute von über 5000 Fans begleitet werden - und dann wird wieder so eine blutleere Leistung gezeigt, dann ist das absolut zum Schämen! Man kann qualitativ schwächer sein, aber man kann wenigstens die Zähne zeigen…

18.55: Die Mannschaft macht es dem Verein wirklich nicht einfach - es ist nicht so, dass die Stuttgarter ein schier übermächtiger Gegner wären, aber so richtig Spielfreude haben die Löwen nicht. Viel zu ängstlich sind sie in ihren Aktionen - wie das Kaninchen vor der Schlange. Wie war das noch mit bissigen Löwen und so?

18.53: Der erste Schuss aufs VfB-Tor - abgefeuert von Andrade. Immerhin ein bisserl was.

18.52: Neuer Zwischenstand: Der VfB führt 2:0 - und die Löwen-Fans singen: “Wir wollen Euch kämpfen sehen.” Das darf doch alles nicht wahr sein. Haben die Sechziger das Kämpfen komplett verloren?

18.49: Wird’s wieder ein Debakel? Es steht 0:2. Zimmermann kann den Ball nur kurz abwehren, Baumgartl drückt aus kurzer Distanz über die Linie. Das war´s schon wieder für Sechzig. Wie traurig ist das alles…

18.47: Noch im Sommer hat Maxi Wittek über einen Wechsel zum VfB Stuttgart nachgedacht - mit einer Leistung wie heute, wird er seine Befürworter im Schwabenland aber eher abschrecken. Der ehemalige Jugend-Nationalspieler macht einfach viel zu viele Fehler.

18.43: Einzig Adrade wehrt sich in der Offensive gegen die drohende Niederlage - soeben hat es Maxi Wittek aus 40 Metern mit einem Freistoß probiert. Gewagt, gewagt - aber immerhin gibt’s eine Ecke für die Löwen, die leider nichts einbringt.

18.42: Zwischenstand: 1:0 für Stuttgart!

18.40: Der frühe Rückstand hat die Löwen neuerlich total aus dem Konzept gebracht. Wenn es so weitergeht, ist das zweite Stuttgarter Tor nur eine Frage der Zeit.

18.37: Und schon ist es passiert: Özcan bestraft einen Ballverlust von Daylon Claasen am eigenen Sechzehner - ein schönes Tor, aber leider war es das 0:1 aus Löwen-Sicht. Schlechter kann man nicht starten.

18.36: Die Stuttgarter haben zwar mehr Ballbesitz, aber noch können die Sechziger den Ball vom eigenen Tor fernhalten.

18.34: Und trotzdem können sich die Löwen gegen den Druck stemmen, soeben hat Andrade für Entlastung gesorgt, doch sein schneller Antritt über links brachte am Ende doch nichts ein.

18.33: Der Ball rollt schon und die Löwen sehen sich in der Anfangsphase in die eigene Hälfte gedrängt.

18.22: Wir haben in der letzten Stunde viele Nachrichten bekommen, dass eine Menge Löwen-Fans noch im Stau stehen. Schade, die Unterstützung wird uns fehlen.

21440.jpg

18.21: Die Löwen sind jetzt wieder in der Kabine - zuvor haben Mauersberger & Co. noch einen Kreis gebildet. Hoffentlich war das nicht nur Show! Mit Teamgeist kann man viel erreichen, sogar in Stuttgart gewinnen?

18.12: Offenbar spielt Daylon Claasen Rechtsverteidiger - eine sehr gute Idee, der Südafrikaner hat das bereits unter Torsten Fröhling gespielt und hat auf dieser Position nicht enttäuscht

18.10: Übrigens: Gerade wird Cacau beim VfB Stuttgart verabschiedet - der Ex-Nationalspieler war im Winter auch Thema beim TSV 1860. Auf der Leinwand werden Bilder seiner vielen Tore gezeigt. Servus, Cacau!

18.08: Als Glücksbringer ist auch der verletzte Abwehrspieler Milos Degenek mitgefahren: Das nennt man Einsatz. Der Nationalspieler ist aber wohl auch nach Stuttgart gefahren, um alte Freunde zu treffen. Bekannterweise kam der 22-Jährige vor einem Jahr aus Stuttgart.

18.03: Trotzdem muss man sagen: Wenn 1860 mit dieser Aufstellung heute was Zählbares mit nach Giesing bringt, dann brauchen wir nicht mehr von “Einspielen” zu reden…

17.55: Wie gefällt Euch die 1860-Aufstellung? Dass Runjaic nichts wagt, kann man ihm heute nicht vorwerfen: Mit sechs Neuen versucht er die sportliche Wende einzuläuten.

21439.png

17.48: Große Hoffnung stecken wir heute auch in Victor Andrade: Wenn der Brasilianer sich unter Kontrolle hat, dann ist ihm heute eine große Leistung zuzutrauen.

17.46: Mit dieser Aufstellung hat Kosta Runjaic mit aller Wahrscheinlichkeit auch den Gegner aus dem Konzept gebracht, damit konnte nicht wirklich einer rechnen. Aber: Spieler wie Florian Neuhaus, der heute sein Profi-Debüt gibt, sind hochtalentiert. Der FC Liverpool hatte den Jugend-Nationalspieler beispielsweise vor einigen Monaten im Visier.

17.45: Bei den Stuttgarter steht in der Startelf sogar ein Weltmeister von 2014: Kevin Großkreutz.

17.44: Der VfB ist immer noch auf Bundesliga eingestellt: Das sieht man nicht nur an den kleinen Dingen wie in der Qualität des Stadionmagazins, sondern auch an vielen anderen Dingen: Infrastruktur, Zuschauerinteresse, Kaderqualität und Stadion-TV.

17.40: Das ist natürlich eine Löwen-Mannschaft, die in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hat - aber dieses Team brennt hoffentlich heute auf seine Chance. Mehr als verlieren können Mauersberger & Co. nicht - aber wenn, dann wenigstens mit Würde…

17.35: Die Aufstellung ist raus - und jetzt ist fix: Die Löwen laufen gar mit sechs Neuen auf. Da hat sich Kosta Runjaic aber was getraut. Ehrlich? Schlechter als zuletzt kann es nicht laufen. Neu im Team: Rodnei, Lacazette, Andrade, Aycicek, Neuhaus und Claasen.

17.29: Zum letzten Mal war ich mit 1860 im März 2004 in Stuttgart - ein unvergessener Tag: Es war der letzte Auftritt von Karl-Heinz Wildmoser als Ober-Löwe. Nach dem 0:2 und dem Rückzug von KHW war klar: Es wird nichts mehr so wie früher sein…

17.25: Für Lauth geht der VfB als Favorit in das Süd-Duell: “Bei 1860 sieht es mit dem Selbstvertrauen ein bisschen schlechter aus. Bei 1860 hoffe ich, dass sie sich bis zur Winterpause befreien können und dann nicht mehr hinten drin stehen in der Tabelle.”

17.24: Benny Lauth gab im Stadionheft ein Interview - als Überschrift ziert den Text folgendes: “In den letzten Jahren mussten wir Sechziger ein bisschen leiden.” Ein bisschen viel…

17.16: Die Löwen bauen heute in Stuttgart neben ihrer eigenen Kampfkraft auch auf die Fans: Rund 5000 begleiten Münchens große Liebe an den Neckar. Hoffentlich bleibt es ruhig im Block, aber weil es ein Abendspiel ist, könnte es durchaus wieder zum Abbrennen von Pyro kommen. Hoffen wir es mal nicht.

17.14: Servus Löwen: Wir sind schon im Pressebereich der Mercedes Benz-Arena - gesichtet haben wir auch bereits Ex-Sportchef Oliver Kreuzer, der sich diese Partie nicht entgehen lässt.