VON OLIVER GRISS UND PHILIPPE RUIZ (FOTO)

Die Löwen-Fans feiern schon Christian Gytkjaer als möglichen Neuzugang (dieblaue24 berichtete exklusiv) - am Donnerstagmorgen war der Nationalspieler aus Dänemark wieder da. Um 10.32 Uhr kam der Torschützenkönig von Rosenborg Trondheim an der Geschäftsstelle an. Danach ging’s zur sportmedizinischen Untersuchung. Ob Geschäftsführer Anthony Power bald eine Erfolgsmeldung präsentieren kann?

Gytkjaer dürfte nicht billig werden, seine Ablöse wird auf zwischen 1,5 und 2 Millionen Euro geschätzt.

Wie sind Sie mit der bisherigen Transferperiode bei 1860 zufrieden?

Umfrage endete am 09.02.2017 15:00 Uhr

Wenn Gytkjaer kommt, dann kann man nur sagen: Chapeau, Löwen!
67% (3374)

Naja, eher mittelprächtig: Keiner kennt die Liga!
28% (1404)

Enttäuscht - ich habe mir mehr Kracher erwartet.
4% (225)

Teilnehmer: 5003

DER LIVETICKER VON DER GRÜNWALDER STRASSE:

19.52: Gute Besserung wünschen wir Nico Karger! Der Außenstürmer ist am Donnerstag am Sprunggelenk operiert worden. “Die OP ist gut verlaufen”, schrieb Karger auf seinem Instagram-Profil. Karger wird mehrere Wochen ausfallen.

17.34: Eine Bestätigung steht zwar weiter aus, doch in den nächsten 24 Stunden dürfte mit der Präsentation des Nationalspielers zu rechnen sein.

17.25: Nach dieblaue24-Informationen ist der Transfer von Christian Gytkjaer mehr oder weniger unter Dach und Fach. Diesen Stürmer zu bekommen, ist eine Glanzleistung des Klubs - und das ganz ohne Sportchef…

16.02: Die “Welt” schreibt heute, dass es bei 1860 eine Kündigungswelle gibt - nach dieblaue24-Informationen ist dies nicht richtig. “Von einer Kündigungswelle zu sprechen, ist abenteuerlich. Der Verein hat sich von Mitarbeitern getrennt, weil sie nicht die erwartete Leistung erbracht haben - andere Mitarbeiter wollten nach vielen Jahren eine neue Herausforderung”, sagt ein 1860-Insider. Nach dieblaue24-Informationen will sich der Klub komplett neu ausrichten. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Geschäftsstelle. Man kann den Löwen nur wünschen, dass sich der Verein professioneller aufstellt.

15.35: Die wichtigste Nachricht des Tages ist: Die Löwen werden gegen Fürth noch ohne ihre drei Neuzugänge antreten, dafür aber mit einem neuen System und einer neuen Grundeinstellung.

15.26: Löwen-Investor Hasan Ismaik wird morgen aller Voraussicht nach auf der Tribüne sitzen - das hat er zumindest auf seinem Facebook-Profil angekündigt.

15.11: Milos Degenek und Vitus Eicher sind also bislang die einzigen Abgänge beim TSV 1860 - gut möglich, dass in den nächsten Tagen noch der ein oder andere mangels Perspektive von der Gehaltsliste gestrichen werden kann.

15.08: Mit den Neuzugängen steigt der TSV auch in der Coolness-Wertung wieder, vor allem Abdoulaye Ba und Christian Gytkjaer (unterschreibt wohl heute) sorgen für diesen netten Nebeneffekt. Nicht nur der Boulevard wird sich darüber freuen, sondern auch die weiblichen Fans.

#abdoulayeba #tsv1860 #coolertyp

Ein von dieblaue24 (@dieblaue24) gepostetes Foto am

15.05: Bereits gestern hat sich Präsident Peter Cassalette mit dem verletzten Victor Andrade (Reha nach Kreuzbandriss) in der Lisboa Bar getroffen - heute kam der Brasilianer dann an der Grünwalder zum “Gegenbesuch” vorbei. Kurz nach dem Date mit dem Ober-Löwen postete Andrade dieses Foto (siehe unten). Im April will der 21-Jährige für den TSV wieder auflaufen.

Agora sim mlk ! O VA tá voltando de verdade ! @tsv1860 Dois chefes 🇩🇪 #mitvollerkraft #COMFORÇATOTAL

Ein von Football player ⚽️ Spieler ⚽️ (@victorandradeoficial) gepostetes Foto am

14.27: Morgen wird es sehr kalt in der Allianz Arena - aber nicht zu kalt für Vitor Pereira. Er lacht: “Das kälteste Spiel habe ich mal in Moskau erlebt. Das hat es mir alles zusammengezogen. “Die Temperaturen fielen so schnell. Ich habe gedacht, mir friert der Darm zu.”

14.26: Die Pressekonferenz ist jetzt beendet - Pressesprecherin Lil Zercher: “Wir erwarten für morgen 17.000 Zuschauer.”

14.24: Künftig wird das erste Training der Woche immer offen für die Fans und Reporter sein. Der Grund für die neue Verschlossenheit. “Ich will im taktischen Bereich mit der Mannschaft arbeiten”, sagt der Trainer.

14.22: Pereira auf die Frage, ob er vor seiner Premiere nervös sei und wie seine Mannschaft ausgerichtet sein wird: “Ich bin nicht nervös, weil ich an meine Arbeit glaube. Ich hoffe, dass meine Mannschaft mit Persönlichkeit, aggressiv und positiv spielt. Ich will eine ausbalancierte Mannschaft mit Gehirn. Ich will eine Mannschaft, die weiß, wann sie angreifen und wann sie pressen muss.”

14.19: Wie wird der Kader aussehen? Pereira will sich nicht in die Karten blicken lassen. “Wir werden den Kader morgen veröffentlichen”, sagt er kurz und knapp.

14.17: Pereira: “Ich will eine Mannschaft sehen, die eine Persönlichkeit und eine eigene DNA hat.” Es ist die Premiere von Pereira in der Allianz Arena. Ob er auch den Kontakt zu den Fans suche, weiß er noch nicht: “Vielleicht nach dem Abpfiff.”

14.15: Pereira: “Ich habe meine Einstellung zum Kapitän, aber ich werde das jetzt nicht ändern. Die Torwart-Frage ist noch offen. Ich weiß aber schon, wer morgen spielen wird.”

14.15: Pereira: “Das Ziel ist eine viel bessere Rückrunde zu spielen als was wir in der Vorrunde gezeigt haben.”

14.14: Pereira über den großen Löwen-Kader und ob weitere Abgänge zu erwarten sind: “Es ist eine Frage der Ballance. Wenn keine Spieler mehr kommen, werden keine gehen.”

14.12: Pereira über Fürth: “80 Prozent im Training ist das, was ich von meiner Mannschaft erwarte - wir richten uns nicht nach dem Gegner aus. 20 Prozent sind aber schon auf den Gegner strategisch gerichtet.”

14.08: Der Löwe wird morgen gegen Fürth auf seine Neuzugänge noch verzichten müssen - Christian Gytkjaer wird möglicherweise heute unterschreiben. “Ich hoffe es”, sagt Pereira: “Ich kenne Christian gut, aber ich habe noch nicht mit ihm zusammengearbeitet. Er ist ein Spieler, den wir intensiv analysiert haben. Ich gehe davon aus, dass er in die Mannschaft reinpasst.”

14.06: Pereira über die drei Neuzugänge Ba, Amilton und Lumor: “Das sind drei Spieler, die ich sehr gut kenne. Sie werden uns helfen, um eine noch stärkere Mannschaft aufzubauen. Wir arbeiten an weiteren Neuzugängen. Ich bin aber zufrieden, was wir bisher gemacht haben.”

14.04: Pereira: “Wir sind gut vorbereitet, aber nicht nur ich, sondern auch die Mannschaft. Wir sind als Mannschaft viel besser geworden. Diese drei Wochen waren sehr wichtig, um die Mannschaft für meine neue Spielweise vorzubereiten.”

14.03: Jetzt geht’s los - Pereira begrüßt alle Journalisten.

14.02: Noch warten wir auf Trainer Pereira - höchstwahrscheinlich wird die Pressekonferenz in Portugiesisch abgehalten. Bekannterweise hat der Löwen-Trainer mit Alex Allegro einen Dolmetscher.

13.56: Das Vorwort hat Präsident Peter Cassalette geschrieben: “Die Vorfreude auf die Rückrunde ist bgei mir persönlich sehr groß. Im Trainingslager in Troia konnte ich mir vor Ort ein Bild von der Arbeit unseres neuen Trainers mit unserer Mannschaft machen. Mein Eindruck: Sie haben hart und fokussiert gearbeitet. Dazu haben wir die Qualität unseres Teams mit den Neuzugängen in den letzten Tagen noch einmal verbessert. Wenn wir diesen Weg genauso konzetntriert und engagiert weitergehen, stimmt mich das zuversichtlich für die nächsten 17 Spiele.”

13.54: Das neue Stadion-Magazin ziert selbstverständlich den Kopf von Vitor Pereira - in seiner unnachahmlichen Art: Aggressiv und bestimmend.

13.45: Das Pressestüberl füllt sich immer mehr - klar, heute kommt Vitor Pereira und stellt sich in der Pressekonferenz vor dem Rückrunden-Auftakt gegen Greuther Fürth.

13.39: Das Training ist jetzt beendet - mehr als zwei Stunden hat Vitor Pereira seine Mannschaft bearbeitet. Wir sind schon gespannt, was der neue Löwen-Dompteur in seiner ersten Spieltags-PK um 14 Uhr zu sagen hat.

12.25: Jetzt geht’s richtig rund an der Grünwalder Straße: Nach der Verpfichtung von Abdoulaye hat der TSV 1860 soeben Amilton und Lumor von Portimonense unter Vertrag genommen. Rechtsaußen Amilton kommt bis 2020, Lumor unterschrieb einen Leihvertrag bis Sommer mit anschließener Kaufoption. „Mit Amilton und Lumor konnten wir die Qualität in unserem Team noch einmal verbessern. Beide werden uns auf dem Weg zu unserem Ziel auf jeden Fall weiterhelfen“, erklärt Löwen-Geschäftsführer Anthony Power. Auch Vitor Pereira freut sich auf die Neuzugänge zwei und drei: „Amilton hat bisher eine starke Runde gespielt und war in Portugal von vielen Klubs umworben. Er ist schnell und bewegt sich gut. Dadurch bringt er nicht nur die Qualitäten eines Vorbereiters mit, sondern ist auch selbst torgefährlich“, so die Einschätzung des Löwen-Chefcoachs. Lumor kennt er ebenfalls bestens: „Er ist charakterlich top, physisch stark, steht defensiv sehr gut und schaltet sich mit seinen offensiven Fähigkeiten ins Spiel nach vorne ein.“

12.04: Die Mannschaft steht schon auf dem Trainingsplatz und jubelt sogar schon beim Aufwärmen - mit dabei: Ba, Amilton und Lumor. Heißt wohl: Ein Dreierpack für Sechzig ist fix! Wir durften zehn Minuten das Aufwärmtraining beobachten, jetzt findet das Abschlusstraining allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

@cgytkjaer #geilerlöwe #tsv1860

Ein von dieblaue24 (@dieblaue24) gepostetes Video am

11.38: Jetzt ist es perfekt: Der Verein hat gerade den Wechsel von Milos Degenek bestätigt. Hier die Presseerklärung im Wortlaut: Milos Degenek verlässt den TSV 1860 München. Der Defensivspieler unterschreibt beim japanischen Erstligisten Yokohama F. Marinos einen Zwei-Jahresvertrag. Über die Transfermodalitäten haben die beiden Klubs Stillschweigen vereinbart. „Milos hat uns um die Freigabe gebeten und möchte die Chance nutzen, um nach Japan zu wechseln“, so 1860-Geschäftsführer Anthony Power: „Wir respektieren diesen Wunsch und haben uns mit dem Spieler geeinigt. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg.“

24490.jpg

11.36: Milos Degenek hat seinen Tasche gepackt, verabschiedet sich von ein paar Fans.Er wird nach dieblaue24-Informationen nach Japan wechseln. Servus, Milos! Danke fürs erste Jahr!

11.32: Gytkjaer ist jetzt mit dem neuen Mannschaftsarzt von der Grünwalder Straße davon gebraust, geht wohl jetzt zum medizinischen Check.

10.55: Amilton und Lumor waren mit dem Team vorhin beim Frühstücken - wahrscheinlich werden sie auch später mit auf dem Platz stehen, sollte man sich vertraglich geeinigt haben.

24489.png

10.52: Milos Degenek war natürlich nicht mehr beim gemeinsamen Frühstücken dabei - er will in die J-League wechseln. Zunächst war sein Wechsel nach China geplatzt, nachdem sich die Ausländerregelung in diesem Land kurzfristig geändert hatte. Degenek kam vor anderthalb Jahren vom VfB Stuttgart II. Er wird von Ex-Löwen-Sportchef Miki Stevic beraten.

@cgytkjaer #tsv1860 #neuehoffnung

Ein von dieblaue24 (@dieblaue24) gepostetes Video am

10.47: Servus vom 1860-Trainingsgelände: Um 11.30 Uhr bittet Trainer Vitor Pereira zum Abschlusstraining vor dem Rückrunden-Start gegen Greuther Fürth (Freitag, 18.30 Uhr) - Abdoulaye Ba wird dabei das erste Mal mit seinen neuen Kollegen trainieren.