VON OLIVER GRISS UND CATRIN MÜLLER (MIS-FOTO)

Nur zwei Tage nach der 1:2-Pleite in Braunschweig hat der TSV 1860 am Dienstagnachmittag sein am vergangenen Samstag erlassenes Hausverbot für Löwen-Reporter wieder aufgehoben. Der Zweitliga-Dino verschickte dazu eine Presseerklärung: “Der TSV 1860 München hat sich entschlossen, den Ausschluss der Medien am Trainingsgelände in der Grünwalder Straße aufzuheben. Ab sofort ist der Zugang wieder gestattet. Weiterhin bestehen bleibt die Maßnahme, dass sämtliche Repräsentanten der Löwen sowie die 1860-Lizenzmannschaft nicht für Interviews und Gesprächsanfragen aller Medien zur Verfügung stehen. Dabei respektiert der TSV 1860 München selbstverständlich die grundsätzlichen, medienrelevanten Verpflichtungen der Deutschen Fußball Liga (DFL) und erfüllt diese rund um die Spieltage in der Zweiten Liga.”

Welchen Kurs bei 1860 unterstützen Sie?

Umfrage endete am 12.12.2016 20:00 Uhr

Ich gehe konform mit Investor Hasan Ismaik
54% (4290)

Ich gehe lieber den Weg der Insolvenz mit Start im Amateurfußball
27% (2187)

Mir ist alles egal: Einmal Löwe, immer Löwe!
19% (1476)

Teilnehmer: 7953