VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

Auch am Tag nach der 1:2-Pleite in Braunschweig ist die Grünwalder Straße 114a Sperrbezirk für die Löwen-Reporter: Ordner bewachen bei frostigen Temperaturen den Eingang zum Trainingsgelände, verwehren den Zutritt. Unterdessen wandte sich Investor Hasan Ismaik auf seinem Facebook-Kanal erneut an die Fans: “Ich lasse mich nicht verbiegen: Wenn unserem Verein Unrecht geschieht, werde ich immer für ihn kämpfen. Besonders danke ich unseren großartigen Fans. Viele davon haben heute die Strapazen auf sich genommen und sind nach Braunschweig gereist. Herzlichen Dank dafür! Wir wussten von Anfang an, dass der Weg zurück auf die Erfolgsspur steinig werden wird. Wir wissen aber auch, dass wir uns durch keinen auseinander dividieren lassen.”

Wie bewerten Sie den Rückzug der Verwaltungsräte Bay und Waggershauser?

Umfrage endet am 12.12.2016 11:00 Uhr

Das Trainer-Comeback von Daniel Bierofka bewertet Ismaik trotz der Pleite positiv: “Nach Niederlagen, wie dem 1:2 in Braunschweig, ist man immer enttäuscht. Dennoch müssen wir auch ehrlich zu uns sein: Man konnte nach dem Trainerwechsel zu Daniel Bierofka nicht erwarten, dass unsere Mannschaft auf Knopfdruck plötzlich wie aus einem Guß spielt. Dass wir in der Schlussphase um den Ausgleich kämpften, werte ich positiv. Das sollte unser Ansatz sein. Wir müssen uns wieder auf unsere Tugenden besinnen: Kampf, Leidenschaft und großer Wille. Das ist auch meine Art mit Rückschlägen umzugehen.”

Überrascht zeigte sich Ismaik vom Rückzug der beiden Verwaltungsräte Karl-Christian Bay und Christian Waggershauser: “Mit Bedauern habe ich zur Kenntnis genommen, dass Karl-Christian Bay und Christian Waggershauser von ihren Ämtern im Verwaltungsrat zurückgetreten sind. Ich hoffe, dass sie ihre Entscheidung revidieren, weil ich sie als echte Sechzger kennengelernt habe. Wenn es kein zurück für sie gibt, danke ich ihnen für ihren Einsatz beim TSV 1860. Gleichzeitig bin ich mir auch sicher, dass es viele Löwen gibt, die auf ihre Chance bei uns brennen.”

Wie bewerten Sie den Rücktritt von Bay und Waggershauser? Diskutieren Sie mit!