VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (FOTO)

Beim letzten 1860-Heimspiel erwischte Ivica Olic (37) einen wahren Glanztag: Beim 6:2-Schützenfest über Aue bereitete der Kroate drei Treffer vor - jetzt geht’s gegen Lautern (heute,20.15 Uhr, dieblaue24-Liveticker). Ob Olic in der Startelf steht, ist noch offen. Möglicherweise probiert Trainer Kosta Runjaic etwas Neues aus, um Platz 14 zu verlassen. “Ich hoffe, dass wir bis zum Saisonende noch etwas Spaß haben. Der fehlt mir bisher noch, weil ich dachte, dass wir mit dieser Mannschaft mehr erreichen können”, erklärte Olic jetzt gegenüber dem “kicker”. Er selbst würde sich in einem Noten-Ranking von 1 bis 10 eine Fünf geben: “Ich glaube, es ist noch nicht alles so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt hatte - bei uns als Mannschaft und bei mir. Da ist noch viel Luft nach oben.”

Ich werde aber alles dafür tun, meinen Vertrag bis Saisonende zu erfüllen.”

Ob sein lädiertes Knie (Knorpelschaden) bis zum Saisonende hält, kann Olic, der zu den Spitzenverdienern an der Grünwalder Straße gehört, noch nicht seriös beantworten: “Ich weiß ja, wie viel ich jetzt schon arbeiten musste, um zurückzukommen. Deswegen habe ich vor einigen Wochen gesagt, dass ich glücklich bin, wenn es bis zur Winterpause reicht. Ich bin 37, da muss ich von Tag zu Tag schauen. Es wäre nicht seriös zu sagen, dass ich noch drei Jahre spiele. Ich werde aber alles dafür tun, meinen Vertrag bis Saisonende zu erfüllen.”