VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

Die Löwen und die Allianz Arena? Eine innige Freundschaft ist das nicht unbedingt. Doch am Freitagabend gab es beim 6:2 über Erzgebirge Aue ein Schützenfest in Fröttmaning, dass die Fans in elf Jahren im ungeliebten Bayern-Stadion noch nie erlebt haben: Sechs Löwen-Treffer - und auch sonst viel Spektakel, was die Fans sogar dazu veranlasste zum “Oh, wie ist das schön” anzustimmen. “Die Löwen sind immer für Überraschungen gut”, erklärte ein sichtlich erleichterter Kosta Runjaic nach dem Abpfiff: “Wir hatten eine sehr erfolgreiche Woche. Das war ein sehr schöner Abend heute“.” Als Dankeschön gab der Trainer seinen Spielern das Wochenende frei. Erst am Montag um 16 Uhr müssen seine Profis an der Grünwalder Straße wieder antanzen. Runjaic: “Der Pokalsieg hat viel Kraft gekostet…”

Michael Liendl (2), Levent Aycicek (2), Sascha Mölders und Daniel Adlung hatten mit ihren Toren zum Rekordsieg der Blauen in Fröttmaning beigetragen. “Wir haben heute das notwendige Glück gehabt, dass wir bislang nicht hatten”, sagte Sportchef Thomas Eichin nach der Tor-Gala vor 16.600 Fans gegen den keinesfalls schwachen Aufsteiger aus Sachsen und schob sogleich warnend den Zeigefinger: “Was aber nicht gut war, dass wir uns nach einer 4:1-Führung so verhalten. Da bin ich angefressen. Ich bin mir sicher: Wenn Aue das dritte Tor macht, dann geht das Spiel anders aus…”

1860 fegt Aue mit 6:2 aus der Arena: Wer war der Löwe des Abends?

Umfrage endete am 11.11.2016 20:00 Uhr

Levent Aycicek
55% (2141)

Ivica Olic
19% (760)

Michael Liendl
19% (735)

Kosta Runjaic
3% (120)

Sascha Mölders
2% (91)

Daniel Adlung
2% (66)

Teilnehmer: 3913

Sechs Tore in einer Zweitliga-Begegnung hat der TSV 1860 zuletzt in der Saison 2007/2008 erzielt, als die Kurz-Elf am 12. August 2007 mit Göktan, Bender & Co. in Augsburg mit 6:2 gewann und die Tabellenführung der Zweiten Liga übernahm.