VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (MIS-FOTO)

Am Samstag um 0.32 Uhr verschickte 1860-Hauptsponsor die Bayerische eine Pressemitteilung - mit explosivem Inhalt: Der Münchner Versicherer sagt seine für heute geplante Trikot-Präsentation in Bodenmais ab. Die Löwen werden ihre Generalprobe gegen Heimstetten (17 Uhr, dieblaue24-Liveticker) also vermutlich mit nacktem Trikot (ohne Sponsor) bestreiten.

Der Hintergrund: Weil Investor Hasan Ismaik noch immer nicht sein Acht-Millionen-Darlehen schriftlich verlängert hat, will der Hauptsponsor keinen Vertrag mit dem TSV 1860 unterschreiben. Die Bayerische, die sich nach dem Zwangsabstieg eine Zukunft ohne Hasan Ismaik gewünscht hatte, hat sich neben dem Trikotsponsoring bereit erklärt ein Zwei-Millionen-Darlehen mit Verzinzung (!) zu geben - im Gegenzug will sie aber zwei Plätze im Aufsichtsrat.

Wie groß ist Ihr Vertrauen noch in die aktuelle Vereinsführung des TSV 1860?

Umfrage endete am 21.07.2017 16:00 Uhr

Wir brauchen einen kompletten Neuanfang!
86%

Es ist alles wunderbar! Wir haben die richtigen Köpfe im Verwaltungsrat und Präsidium.
11%

Mir egal: Hauptsache Grünwalder Stadion!
4%

Während der Verein diese Bedingungen offenbar akzeptieren soll, ist der Kultklub aus Giesing nach dieblaue24-Informationen aber bislang auf KEINE der Forderungen aus Abu Dhabi eingegangen - deswegen ist die Insolvenzgefahr bei Sechzig immer noch nicht gebannt. Vor nicht allzu langer Zeit hatte Präsident Robert Reisinger (“Ich habe keinen Redebedarf mit Ismaik”) in der “SZ” gesagt: “Eine Fortsetzung der Schuldenpolitik der Vergangenheit wird es mit mir nicht geben. Die KGaA wird mit mir keine weiteren Darlehen aufnehmen.” Und Vize Hans Sitzberger fügte hinzu: “Wenn, dann soll er uns das Geld schenken.” Der Plan scheint nicht aufgegangen zu sein.

Die Mitteilung der Bayerischen im Wortlaut:

Die Verhandlungen zur Ausgestaltung des Sponsorenvertrages zwischen der Versicherungsgruppe die Bayerische und dem TSV München von 1860 sind weit gediehen und zwischen den Vertragsparteien auch inhaltlich abgeschlossen. Es wird von den Beteligten eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit angestrebt. Noch liegt allerdings die vollständige Zustimmung aller Gesellschafter der TSV 1860 von München GmbH &Co. KGaA nicht vor. Diese jedoch ist für alle Beteiligten von besonderer Bedeutung.

Vor diesem Hintergrund ist es der Bayerischen und deren Repräsentanten nicht möglich, an der Vorstellung des neuen Trikots in Bodenmais teilzunehmen. Die Bayerische bedauert das sehr und bittet dafür um Verständnis. Sobald sich hier neue Entwicklungen ergeben, wird die Bayerische darüber gerne kurzfristig informieren. Sehr freut sich allerdings die Bayerische darüber, dass die von ihr ins Leben gerufene Initiative “Werden Sie jetzt Mitglied der Sechzger” so erfolgreich angenommen wurde: Mehr als 1.000 Neumitglieder sind dem TSV 1860 München e.V. beigetreten und damit konnte die historische Zahl von 20.000 Mitgliedern überschritten werden. Das zeigt, welchen Rückhalt und welche Sympathie der Traditionsverein Münchens in der Bevölkerung weiterhin genießt. Die Bayerische wird auch ihre enge Zusammenarbeit mit dem Verein selbst weiterführen. Neben der bereits veröffentlichten Unterstützung der Behindertenabteilung fördert die Bayerische den Verein insgesamt - das wird deutlich werden beim Versand der neuen Mitgliedskarten, die ab sofort auch das Logo der Bayerischen tragen werden.