VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)

Nein, Daniel Bierofka ist um diese schwere Aufgabe an der Grünwalder Straße nicht zu beneiden. Innerhalb kürzester Zeit muss das 1860-Idol (Vertrag bis 2019) nach dem Zwangsabstieg in die Regionalliga Bayern eine wettbewerbsfähige Mannschaft aus dem Boden stampfen.

Fast ununterbrochen plant Bierofka seit dem Lizenzentzug gemeinsam mit Jugend-Boss Wolfgang Schellenberg und Justiziar Patrick Schwarz die neuen Löwen. “Wir werden nicht als Favorit ins Rennen gehen”, sagte der 38-Jährige am Mittwoch gegenüber dieblaue24: “Wir müssen uns bewusst sein, dass der Druck nicht vergleichbar ist wie als U21-Mannschaft. Wir sind jetzt die Erste Mannschaft. Auch die mediale Berichterstattung wird es uns nicht einfacher machen. Aber wir nehmen diese große Herausforderung gerne an.”

Welche Spieler helfen ihm beim Neuaufbau in der viertklassigen Regionalliga? Mit dem ehemaligen U21-Nationalspieler Timo Gebhart (zuletzt Rostock) sind die Löwen schon sehr weit. “Wir haben uns mit Timo getroffen”, bestätigt Bierofka: “Er hat ein Angebot von uns vorliegen. Es liegt an ihm. Ich hoffe, dass er nächste Woche beim Training schon dabei ist. Er muss bereit sein, er würde vom Typen her super passen. Wenn Gebhart wieder bei uns spielen würde, wäre das eine tolle Geschichte.”

In welchem Bereich soll die 1. Mannschaft des TSV 1860 kurzfristig wieder spielen?

Umfrage endete am 18.06.2017 10:59 Uhr

Im Profibereich - ich bin Fan wegen Radi, Grosser & Co. geworden!
79%

Im Breitensport - ich unterstütze den Kurs von Reisinger, Beer & Drees
12%

Mir egal - Hauptsache: Grünwalder Stadion!
8%

Auch Jan Mauersberger wird möglicherweise weiter zur Verfügung stehen. “Wir sind sehr weit in den Gesprächen”, verrät Bierofka: “Uns kommt es zu Gute, dass Jan in München leben will und ein Studium begonnen hat.” Auch Sascha Mölders sei trotz seiner Anfrage aus Duisburg weiter ein Thema. “Die Tür ist noch nicht zu”, bestätigt Bierofka.