VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (MIS-FOTO)

Hasan Ismaik ist seit mehreren Monaten beim TSV 1860 so richtig aktiv - und das nicht nur auf seinen Social Media-Kanälen. Er will den Traditionsklub aus Giesing in allen Bereichen besser machen. Mit Vitor Pereira hat er längst den richtigen Trainer gefunden und mit dem früheren Liverpooler Ian Ayre einen Funktionär von Weltformat in diesen Tagen vorgestellt - was fehlt ist eine eigene Heimat.

Doch auch da hat der 39-jährige Milliardär aus Abu Dhabi offenbar mehrere Ideen. Wie die “tz” berichtet, hat sich Ismaik am Rande des 1:1 gegen den VfB Stuttgart mit den Bürgermeistern von Taufkirchen und Ismaning in der Allianz Arena getroffen. Ismaik hat also nicht nur das Grünwalder Stadion im Visier, sondern auch Grundstücke außerhalb der Stadtgrenzen. Es zeigt ganz deutlich, dass Ismaik seinen Stadion-Traum unbedingt umsetzen will.

„Wir hatten ein gutes Gespräch“, versicherte Taufkirchens Bürgermeister Ullrich Sander der “tz”. Auch Ismanings Bürgermeister Dr. Alexander Greulich soll positiv gestimmt gewesen sein. „Man hat sich beschnuppert“, vermeldete er.

Während sich Ismaik bei einem umgebauten Grünwalder Stadion mit einer Auslastung zwischen 30.000 und 35.000 Besucher zufrieden geben würde, schwebt ihm bei einem Neubau außerhalb der Stadt ein Stadion-Projekt mit rund 50.000 Fans vor, das u.a. ein NLZ beinhalten soll.

Wer ist der beste 1860-Abwehrchef seit dem Bundesliga-Abstieg 2004?

Umfrage endete am 21.04.2017 10:00 Uhr

Ba
65%

Gui Vallori
8%

Rodrigo Costa
7%

Christopher Schindler
6%

Torben Hoffmann
6%

Necat Aygün
3%

Gregg Berhalter
3%

Kai Bülow
2%

Jan Mauersberger
0%